Kommt ein Chewing Bags Verbot in Deutschland? Wird es die totale Einschränkung?

Ich habe zwar schon ein Video über dieses Thema gedreht, aber irgendwie lässt es mich nicht los. Vor allem die Einschränkung die auf uns zukommen könnte. Das endgültige Urteil ist zwar noch nicht gesprochen, aber wenn man sich im Netz umschaut schaut, scheint das Ganze schon fest zu stehen.

Günter Hartmann ist es zu verdanken, dass wir in Deutschland ein so großes Angebot an Chewing Bags haben. In diesem Fall betrifft es die Chewing Bags von Thunder Frosted. Nun bleibt natürlich die Frage, ob das kommende Urteil nur für Thunder Frosted gilt, oder für alle Chewing Bags, die auf dem Markt sind. Wenn dies alle Chewing Bags betreffen würde, wäre das bestimmt ein großes Verlustgeschäft für Günter Hartmann und Co.

Da stellt sich mir die Frage, geht das überhaupt? Ist es Verfassungskonform?                        Ich kenne mich leider nicht so genau aus. Fakt ist, dass es so nicht weiter gehen kann. Bevormundung durch Verbote mit der Begründung, dass Kinder und Jugendliche geschützt werden müssen.

Das ist die Lieblingsbegründung der Gegner von Chewing Bags. Diese Begründung durfte ich schon bei der Anhörung, wegen Snus-Verbots vor dem EuGH hören.

Wenn es um Kinder- und Jugendschutz geht, dann sollte man bei süßen Getränken, Speisen und Mikroplastik ansetzen. Mikroplastik und Zucker haben eine verheerende Auswirkung auf Kinder und Jugendliche. Weitaus mehr als Chewing Bags. Was uns zeigt, dass es nicht wirklich um Jugendschutz geht, sondern um eine Lobbyarbeit, wie auch immer diese aussehen mag.

Dieses Verbot ist eine Einschränkung für alle, die Tabak und Nikotin auf eine weniger schädliche Art und Weise genießen wollen. Inwieweit ist so etwas konform, wenn es Zigaretten noch an jeder Tanke und in Automaten gibt. In Ländern wie Dänemark gibt es keine Zigarettenautomaten auf der Straße. Also hört auf mit dieser Doppelmoral.

Der Europäische Gerichtshof hat Snus weiterhin verboten und in Deutschland steht es auf der Kippe, ob es Chewing Bags in Zukunft geben wird. Sind wir nicht ab 18 nach dem Gesetz alle volljährig und ab dem 21. Lebensjahr voll geschäftsfähig? Werden aber trotzdem eingeschränkt wie kleine Kinder. Ein Verbot ist NIE eine gute Lösung! Das haben aber unsere Politiker und Richter immer noch nicht begriffen.

Ein hoch auf den Kommenden Schwarzmarkt, der kommen wird. Aber drücken wir Hartman und Co. von Herzen die Daumen.

P.S. Video heute Abend auf Youtube!

Ein Gedanke zu „Kommt ein Chewing Bags Verbot in Deutschland? Wird es die totale Einschränkung?

  • Oktober 20, 2019 um 3:36 pm
    Permalink

    Soviel ich weiß geht es momentan „nur“ um die Sorten Thunder Original/Frosted/WinterG in der Lös Form. Das ist diese Knetmasse von V2. Das sich dies aber zu einem generellen Verbot von CB auswirken kann steht außer Frage. Wie wir alle wissen ist die Tabaklobby riesig und zahlungswillig um ihre Interessen bei der Politik zu beeinflussen. Wenn sich ein generelles Verbot abzeichnen sollte, dann müsste man sich mal überlegen, ob sich die verschiedenen Gruppen von Alternativprodukten (Vaper, Snus, Dip, usw.) zusammen schließen, damit wir einfach größer sind und durch mehr Aufmerksamkeit in den Medien erhaschen können.

Schreibe einen Kommentar